Angeln für EU-Ausländer und Nicht-EU-Ausländer

Urlaub oder Arbeitsaufenthalt für Angler in Bayern. So können Sie Bayerns Gewässer genießen.

Angeln in Bayern – auch für EU- und Nicht-EU-Ausländer interessant.

In Bayern gibt’s nicht nur Bier und Berge. Sondern auch überaus schöne und daher beliebte Angelgebiete. Wer in Bayern Urlaub macht oder langfristig hier arbeitet, hat die Möglichkeit, auch hier sein Hobby auszuüben. Aber ganz einfach ist das nicht: Ob du aus einem EU-Land kommst oder aus Ländern wie z. B. USA oder Kanada, du musst dir vorher eine Angelerlaubnis beschaffen. Wie das geht, erfährst du hier.

Jahresfischereischein für Urlauber aus EU- und Nicht-EU-Staaten

Wenn du im schönen Bayern Urlaub machst und die Zeit mit einem richtig guten Angelerlebnis krönen möchtest, kommst du um den Besuch beim Amt leider nicht herum. In allen größeren Orten kann man in einem Rathaus/Gemeindeverwaltung/Kreisverwaltungsreferat o. ä. (bitte nachfragen, eine Tourist-Information hilft gerne weiter) einen sogenannten „Jahresfischereischein“ beantragen. Dieser Ausweis gibt dir die Möglichkeit, innerhalb eines Jahres insgesamt 3 Monate lang in Bayern zu angeln. Bei Antragstellung wird festgelegt, wann du diesen Zeitraum im Jahr mit Angeln verbringen möchtest.

Voraussetzung für den Jahresfischereischein:

  • Ausstellungsgebühr: 22,50 EUR
  • 2 Passbilder
  • Reisepass
  • Angelschein (ggf. übersetzt) oder Angelnachweise (weitere Informationen siehe unten)

Angeln im Urlaub für EU-Ausländer

Innerhalb der EU ist eine Angelausbildung teilweise Pflicht. Wenn ihr Angler seid und aus EU-Staaten kommt, habt ihr dort womöglich schon einen Angelschein gemacht und habt einen Ausweis oder ein ähnliches Dokument. Diese Dokumente müssen jedoch in die deutsche Sprache übersetzt und amtlich beglaubigt werden.

Angeln im Urlaub für Nicht-EU-Ausländer

In vielen Ländern (z. B. USA, Kanada) kann man ohne Formalitäten angeln. Jetzt wird es kompliziert: Daher muss ein Urlauber aus jenen Ländern nachweisen, dass er aktiv im Heimatland angelt. Z. B. Fotos, Urkunden von Angelwettbewerben, usw. Diese Materialien und 2 Passbilder von dir müssen dann auf dem Amt vorgelegt werden.

Angeln bei Arbeitsaufenthalt als EU-Ausländer/
Nicht-EU-Ausländer

Leidenschaftliche Angler aus allen Ländern innerhalb und außerhalb der EU sind herzlich eingeladen, die schönsten Fanggebiete in Bayern kennenzulernen. Sobald ein Angler in Deutschland gemeldet ist, kommt er nicht leider darum herum, ohne Ausnahme hier den Angelschein zu machen. Wie das geht, kann hier nachgelesen werden:
Angler werden in drei Schritten.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.